Orkanböen mit 300 km/h

Zyklon "Winston" wütet auf Fidschi-Inseln: Mindestens 42 Tote

+
Zyklon Winston deckte Häuser ab und knickte Bäume um.

Suva - Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 300 Kilometern in der Stunde  haben auf den Fidschi-Inseln für große Zerstörung gesorgt. Zyklon "Winston" forderte mindestens 42 Menschenleben.

Der gewaltige Zyklon „Winston“ hat auf den Fidschi-Inseln am vergangenen Wochenende mindestens 42 Menschen das Leben gekostet. Das berichtete das Nachrichtenportal „Fijivillage“ am Mittwoch unter Berufung auf die Behörde für Katastrophenschutz. Armee und Helfer waren immer noch dabei, sich ein genaues Bild von den Schäden und Opfern auf den abgelegensten Inseln des Pazifikstaates zu verschaffen.

„Wir verstehen, in welcher verzweifelten Lage alle sind und wie traumatisch dies ist“, sagte Regierungschef Voreqe Bainimarama nach einer Tour durch einige der Katastrophengebiete am Dienstag. „Leider wird der Wiederaufbau dauern. Fast kein Teil unseres Landes ist verschont geblieben.“

Bilder: Tropensturm "Winston" verwüstet die Fidschi-Inseln

„Winston“ war der gewaltigste Zyklon, der auf den Fidschi-Inseln je gemessen wurde. Die Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 300 Kilometern in der Stunde deckten Häuser ab, rissen Strommasten um und entwurzelten Bäume.

Zyklon trifft die Fidschis

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt
Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt
Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben
Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben
Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben
Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben
Glätte, Schnee, Sturm: Etliche Verletzte bei Unfällen
Glätte, Schnee, Sturm: Etliche Verletzte bei Unfällen
Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 
Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht