Beamte verletzt

Mutter und Sohn sterben bei Polizeieinsatz in der Pfalz

+
Polizeibeamte sperren den Tatort in Kirchheim ab. Foto: René Priebe

Ein junger Mann randaliert. Als die Polizei eintrifft, eskaliert die Situation. Am Ende sind zwei Menschen tot, zwei Polizisten schwer verletzt. Nun sind die Ermittler am Zuge.

Kirchheim/Weinstraße/Ludwigshafen (dpa) - Bei einem Polizeieinsatz in der Pfalz sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden zwei Polizisten schwer verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Nach Angaben der Ermittler hatte ein 25-Jähriger in einer Wohnung im Kirchheim an der Weinstraße die beiden Polizisten mit einer Schere angegriffen. Die Beamten hätten daraufhin auf den Angreifer geschossen und ihn tödlich verletzt.

Die 56-jährige Mutter des Mannes, die sich zu dem Zeitpunkt ebenfalls in der Wohnung aufhielt, sei ebenfalls gestorben. Rechtsmediziner stellten nach Angaben des Leitenden Oberstaatsanwalts Hubert Ströber keine Schussverletzungen fest, wohl aber größere Kopfverletzungen und solche, die auf Stichwunden hindeuteten. Eine 31-jährige Polizeibeamtin und ihr 56-jähriger Kollege seien von Stichen schwer verletzt worden.

Zuvor hatte nach Darstellung der Ermittler die 56-jährige Frau die Polizei per Notruf alarmiert und gesagt, sie sei bei einem Streit von ihrem Sohn angegriffen worden. Er stünde unter Einfluss von Drogen und habe einen psychotischen Schub. Als die Polizisten gegen 8.30 Uhr in der Wohnung eintrafen, sei es zu dem Angriff gekommen. Der Angreifer, war wegen psychischer Probleme in Behandlung. Das sagte Oberstaatsanwalt Ströber.

Kirchheim an der Weinstraße liegt nur wenige Kilometer nordwestlich der beiden Großstädte Ludwigshafen und Mannheim. Der beschauliche Weinort hat rund 1900 Einwohner.

Mitteilung Polizei

Folgemitteilung Staatsanwaltschaft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Getrennte siamesische Zwillinge bleiben eng zusammen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren