In Nigeria

Zeugen: 45 Tote bei Boko-Haram-Attacke

+
Islamisten von Boko Haram (Archivbild).

Azaya Kura - Im Nordosten Nigerias sind Dorfbewohnern zufolge mindestens 45 Menschen bei einem mutmaßlichen Angriff der Extremistengruppe Boko Haram getötet worden.

Während Dorfvorsteher Mallam Bulama am Donnerstag sagte, es seien 45 Leichen gezählt worden, sprachen andere Anwohner des Dorfes Azaya Kura im Bundesstaat Borno von weitaus mehr Toten. Mehrere Einwohner seien möglicherweise nach ihrer Flucht in den Wald getötet worden, berichteten Zeugen. Die Attacke ereignete sich den Angaben zufolge am Mittwoch.

Die bewaffneten Islamisten von Boko Haram sind derzeit im mehrheitlich muslimischen Nordosten des Landes auf dem Vormarsch, wo sie seit Jahren mit Gewalt für einen islamischen Staat kämpfen. Bei Anschlägen auf Sicherheitskräfte, Behörden, Schulen und Kirchen wurden seit 2009 mehr als 10.000 Menschen getötet. Im April hatten die Extremisten in der Stadt Chibok im Bundesstaat Borno rund 280 Schülerinnen entführt. Bis heute werden 219 von ihnen vermisst.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Schrecklicher Unfall: Auto fährt auf Gehweg - Einjährige tot
Schrecklicher Unfall: Auto fährt auf Gehweg - Einjährige tot
Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto
Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen