Vier Stockwerke

Zehn Tote: Auto knallt gegen baufälliges Hotel - und bringt es zum Einsturz

Beim Einsturz eines baufälligen Hotelgebäudes sind in Zentralindien mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen, zwei weitere sind schwer verletzt.

Neu Delhi - Beim Einsturz eines baufälligen Hotelgebäudes sind in Zentralindien mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen seien bei dem Unglück in der Stadt Indore im Bundesstaat Madhya Pradesh am Samstagabend schwer verletzt worden und seien in kritischem Zustand, teilte die Polizei am Sonntag mit. Rettungskräfte konnten demnach zehn weitere Menschen lebend aus den Trümmern ziehen.

Auch interessantNach Brückeneinsturz in Florida: Todesopfer geborgen

Das an einem Busbahnhof gelegene Hotel mit vier Stockwerken war Medienberichten zufolge am Samstagabend eingestürzt, nachdem ein Auto gegen das Gebäude gefahren war. Das Haus sei älter als 60 Jahre gewesen und habe sich in einem heruntergekommenen Zustand befunden, sagte der zuständige Polizeichef Sanju Kamle. Unter den zehn Toten - zwei Frauen und acht Männer - seien vermutlich Gäste und Personal, sagte er weiter.

Die Behörden erklärten die Rettungsarbeiten mittlerweile für abgeschlossen. In Indien gibt es eine Reihe alter Gebäude, die mit minderwertigem Material gebaut wurden und einsturzgefährdet sind. In der Finanzmetropole Mumbai starben im August 2017 mindestens 34 Menschen beim Einsturz eines Wohngebäudes.

Lesen Sie auch: Mann in Indien zu Tode geprügelt - weil er ein Pferd besaß

Video: Kamp gegen Kinderehe in Indien

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren