Fall Hanaa S.

Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden

+
Die Leiche von Hanaa S. (35) könnte gefunden worden sein.

April 2015: Die fünffache Mutter Hanaa S. (35) aus Solingen wird ermordet, ihre Leiche verschwindet spurlos. Jetzt soll es Spuren von der ermordeten Irakerin geben.

Wuppertal - Auf der Suche nach der seit mehr als zwei Jahren verschwundenen Hanaa S. ist eine Frauenleiche gefunden worden. Die sterblichen Überreste lagen in einem Waldgebiet nahe dem baden-württembergischen Kronau, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal am Freitagmorgen mitteilten. Dort war die Leiche der fünffachen Mutter aus Solingen bereits vermutet worden. Es ist aber noch nicht sicher geklärt, ob es sich bei der gefundenen Leiche wirklich um die Überreste von Hanaa S. handelt. „Die Untersuchungen der Rechtsmedizin und der Polizei dauern an“, hieß es in der Mitteilung.

Einer der Angeklagten in dem als Wuppertaler Mordprozess ohne Leiche bekannt gewordenen Verfahren um den Tod der fünffachen Mutter hatte die Polizei in das Gebiet geführt. Der Schwager der verschwundenen Frau sei sich aber nicht sicher gewesen. Nach einem Jahr Prozessdauer hatte der Angeklagte überraschend sein Schweigen gebrochen und eine Mitverantwortung am Tod der Frau eingeräumt. Die Hauptverhandlung sollte an diesem Freitag fortgesetzt werden.

In dem Prozess stehen fünf Familienangehörige der Vermissten wegen Mordes vor Gericht. Die Irakerin hatte sich von ihrem Mann getrennt und war im April 2015 in Solingen spurlos verschwunden. Die Verwandten sollen die 35-Jährige umgebracht haben, „um die Familienehre wieder herzustellen“, wie es in der Anklage heißt.

Die Leiche sei bereits am Mittwoch gefunden und schließlich nach Düsseldorf gebracht worden. Dort fand am Donnerstagnachmittag die Obduktion statt. Wegen des laufenden Verfahrens am Landgericht Wuppertal werde es vorerst keine weiteren Informationen dazu geben, kündigten Polizei und Staatsanwaltschaft an.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren