Am Bahnhof

Wieder Messerattacke in Hamburg: Mann mit drei Stichen schwer verletzt

Nach der Messerattacke am Donnerstag hat sich am Freitag am Hamburger Hauptbahnhof erneut ein Angriff ereignet. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Hamburg - Ein Mann ist mutmaßlich durch einen Messerangriff am Hamburger Hauptbahnhof schwer verletzt worden. Es sei bereits ein Verdächtiger festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler sei die Tatwaffe ein Messer gewesen. Gegen 13 Uhr habe es einen Streit zwischen zwei Männern gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Dann sei es zu dem Angriff gekommen. Die weiteren Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Laut Polizei wurde der Mann nicht lebensbedrohlich verletzt und ist im Krankenhaus. Das Landeskriminalamt (LKA) habe die Ermittlungen übernommen. Zum Alter der Beteiligten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Am Donnerstag waren eine Frau und ihr Kind erstochen worden. Als Verdächtiger wurde der Vater des Kindes festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Oliver Mehlis

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren