Winterchaos

Wetterumschwung in Deutschland: Glatteis und drohendes Hochwasser

Eisige Temperaturen und Schneefälle wechseln sich mit Tauwetter und Wärme ab: Das wechselnde Winterwetter sorgt in Deutschland für glatte Straßen und drohendes Hochwasser.

Offenbach - Zum Wochenstart sorgen glatte Straßen im Berufsverkehr für Probleme. Für den Morgen hat der Deutsche Wetterdienst für Teile von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordrhein-Westfalen vor Glatteis gewarnt. 

Vielerorts kann es bis zum Vormittag noch in tiefe Lagen hinein etwas schneien, beispielsweise in Teilen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Das kann ebenfalls für rutschige Straßen sorgen.

Im Osten kann es bis Mittag verbreitet Frost geben, so der Deutsche Wetterdienst. Dagegen sorgen im Süden und Südwesten wärmere Temperaturen für Probleme: Es drohen Hochwasser durch Tauwetter und Dauerregen. Im Südschwarzwald könnten binnen 24 Stunden bis zu 100 Liter Wasser pro Quadratmeter anfallen. Regen und geschmolzener Schnee lassen dort die Pegelstände der Flüsse anschwellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

April-Sommer legt ab Montag den Rückwärtsgang ein

April-Sommer legt ab Montag den Rückwärtsgang ein

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - und hinterlässt nur diesen frechen Zettel 

Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - und hinterlässt nur diesen frechen Zettel 

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Kommentare