Chaos

Unwetter legt Flug- und Bahnverkehr im Raum Frankfurt lahm

+
Wegen Unwetter: Schienenverkehr in Frankfurt gestoppt

Starkregen und heftige Windböen ziehen über das Rhein-Main-Gebiet hinweg. Der Zug- und Bahnverkehr ruht zeitweise. Nach rund einer halben Stunde ist wieder alles vorbei.

Frankfurt/Main - Ein schweres Unwetter hat am Dienstag den Verkehr im Raum Frankfurt weitgehend lahmgelegt. Der Bahnverkehr wurde am Nachmittag für rund eine halbe Stunde ausgesetzt. Auch auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens ruhte die Arbeit. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen. Die Frankfurter Feuerwehr berichtete via Kurznachrichtendienst Twitter zunächst von etwa 160 Einsätzen wegen des Unwetters. Dabei handele es sich vor allem um umgestürzte Bäume und Wasser in Gebäuden. Berichte über Verletzte oder größere Schäden lagen zunächst nicht vor.

Der Zugverkehr wurde im Raum Frankfurt um 14.47 Uhr gestoppt, wie ein Bahnsprecher sagte. Um 15.20 Uhr sei er dann wieder langsam angerollt. Bis man wieder im Regelbetrieb sei, werde es aber noch eine Weile dauern. Über Schäden sei ihm bislang nichts bekannt, sagte der Sprecher.

Am Flughafen war der Betrieb vorübergehend ebenfalls eingestellt. Flugzeuge, die noch in der Luft waren, hatten zwar noch die Möglichkeit, in Frankfurt zu landen. Sie wurden dort aber nicht abgefertigt, um die Vorfeldmitarbeiter auf dem größten deutschen Verkehrsflughafen nicht zu gefährden.

Auf seiner Website warnte der Flughafenbetreiber Fraport, es könne witterungsbedingt zu einzelnen Flugausfällen kommen. Passagieren wurde geraten, sich mit ihren Airlines in Verbindung zu setzen und frühzeitig anzureisen. Nach ersten Informationen gab es mehr als 20 Annullierungen sowie zahlreiche Verspätungen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für das Rhein-Main-Gebiet eine amtliche Unwetterwarnung der Stufe drei im vierstufigen Warnsystem herausgegeben. Voraussichtlich bis 16 Uhr müsse mit schwerem Gewitter, orkanartigen Böen und Starkregen gerechnet werden, hieß es.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren