Tübingen in Baden-Württemberg

Wegen sexuellen Missbrauchs: 23-Jähriger zu langer Haftstrafe verurteilt

Im Internet soll der Verurteilte nach Jungen gesucht haben. Einen Jugendlichen soll er sogar mehrfach für Sex bezahlt haben. Jetzt muss er lange ins Gefängnis.

Tübingen - Ein 23-jähriger Mann ist wegen sexuellen Missbrauchs eines Jugendlichen sowie der geplanten Entführung und Vergewaltigung eines Kindes zu sieben Jahren Haft verurteilt worden (Aktenzeichen: 3 KLs 47 Js 12788/16). Das Gericht in Tübingen sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Beschuldigte im Internet nach Jungen gesucht und mindestens einen Jugendlichen mehrfach für Sex bezahlt hat. Dies hat der Angeklagte in Teilen eingeräumt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen