Toter Mann im Spreekanal

Wasserleiche am Auswärtigen Amt gefunden

Berlin - Die Berliner Polizei hat am Donnerstagvormittag eine männliche Leiche im Spreekanal neben dem Auswärtigen Amt geborgen. Der gruselige Fund gibt mehrere Rätsel auf.

Der Tote wurde an einem Arm der Spree zwischen Schleusenbrücke und Jungfernbrücke geborgen, wie die Polizei mitteilte. Seine Todesursache soll eine Obduktion klären. "Bisher gibt es keine Hinweise auf einen Mord", sagte der Sprecher. Ob der Fundort mitten im Regierungsviertel auch der Ort ist, wo der Mann zu Tode gekommen ist, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt die Identität des Manns.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Bundespolizisten nehmen 33 Kaninchen in „Schutzgewahrsam“
Bundespolizisten nehmen 33 Kaninchen in „Schutzgewahrsam“
Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt
Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt
Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon
Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon