Die Hintergründe der Rechnerei

Warum ist Ostern jedes Jahr an einem anderen Tag?

+
Wann ist noch mal gleich Ostern?

München - Ostern findet jedes Jahr an einem anderen Tag statt - sodass immer ein Blick in den Kalender nötig ist. Warum eigentlich?

Das Osterdatum zu berechnen gehörte jahrhundertelang zu den kniffligsten Problemen der Mathematik. Selbst Genies wie Carl Friedrich Gauß irrten sich gelegentlich. Unser Kalender richtet sich nämlich nach dem Sonnenjahr, das Osterdatum aber nach dem Mond. Mit Computern fällt die Berechnung leichter. 

Der Ostersonntag ist dabei stets der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Da der Frühlingsanfang auf den 21. März festgelegt wird, fällt der Ostersonntag frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. Der 26. April ist zwar rechnerisch möglich, allerdings wird Ostern in diesem Fall eine Woche vorher gefeiert.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben