Für Frauen - und Männer!

Warum dieser Staat seinen Bürgern kostenlose Brust-OPs anbietet

Es gibt einen Staat auf dieser Erde, in dem sich ab sofort alle Bürger die Brüste operieren lassen - und das ganz umsonst. 

Chennai - Der indische Bundesstaat Tamil Nadu ist einer der reichsten des Landes. Die Bürger werden hier oft vom Staat unterstützt. In der Vergangenheit gab es beispielsweise Essen, Laptops und Fahrräder für Bedürftige und auch Hochzeitsfeiern wurden ärmeren Bürgen finanziert. Jetzt hat das Gesundheitsamt angekündigt, kostenlose Brust-Operationen anzubieten.

Kostenlose Brust-OPs, um gefährliche Methoden zu verhindern

In einer Klinik in der Hauptstadt Chennai kann sich ab sofort jeder die Brüste vergrößern oder verkleinern lassen. Der Grund spiele dabei keine Rolle. Vorher gab es diese Unterstützung für Krebspatienten, aber jetzt wurde sie ausgeweitet auf die gesamte Bevölkerung. Gesundheitsminister C Vijaya Baskar sagt laut theguardian.com: „Warum sollten Schönheitseingriffe den Armen nicht zur Verfügung stehen?“

In den letzten Jahren sei der gesellschaftliche Druck, einem Ideal zu entsprechen, gestiegen und somit auch die Zahl an Schönheits-OPs. „Wenn wir das nicht anbieten, könnten sich einige für gefährliche Methoden entscheiden oder riesige Kredite aufnehmen“, begründet der Gesundheitsminister die Maßnahme.

Lesen Sie hier: Bei Patricia Blanco ist eine Schönheitsoperation mächtig schief gelaufen - mit dramatischen Konsequenzen.

Staat bietet weitere Schönheitseingriffe umsonst an

Die Chefärztin der Klinik, V Ramadevi, erzählt, manche ihrer Patientinnen kämen wegen Rückenbeschwerden, andere um ihr Selbstbewusstsein durch eine Brustvergrößerung zu stärken. Die kostenlosen Operationen stehen auch Männern zur Verfügung.

Lesen Sie hier: Ein Mann gab 40.000 Euro aus, um wie ein Elf auszusehen.

Außerdem werden in der Klinik ab sofort auch Handtransplantationen und Hasenscharten umsonst operiert.

Kostenlose Operationen in der Kritik

Die Maßnahme stößt auf Kritik. S Elango, ehemaliger Gesundheitsminister in Tamil Nadu sieht die kostenlosen Brust-OPs nicht als ideales Gesundheitsprogramm des Staates: „Es ist traurig, dass wir uns auf Schönheit fokussieren anstatt auf lebensrettenden Operationen.“

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren