Heute

Warntag in Deutschland: Muss man Cell Broadcast auf dem Handy aktivieren?

Künftig soll in Deutschland jeder per Nachricht aufs Handy gewarnt werden. Cell Broadcast wird heute am 8. Dezember getestet. Das müssen Smartphone-Nutzer vor dem Warntag tun.

Hamm - Premiere in Deutschland: Beim bundesweiten Warntag am 8. Dezember wird erstmals auch das System Cell Broadcast getestet. Alle Handys, die im deutschen Mobilfunknetz eingewählt sind, erhalten mit diesem Dienst eine Warnmeldung mit Warnsignal. Das System soll Anfang 2023 in Betrieb gehen.

Das Besondere an dem Warnsystem: Es funktioniert ohne Installation einer App. So wird sichergestellt, dass im Fall einer Katastrophe auch die Menschen erreicht werden, die die Warn-App wie Nina oder Katwarn nicht installiert haben. Wer etwa kein Smartphone hat, sondern ein Tastenhandy, soll mit Cell Broadcast auch eine Warnmeldung erhalten - zumindest in der Theorie.

Warntag heute am 8. Dezember: Muss ich Cell Broadcast auf meinem Smartphone aktivieren?

Die Mobilfunknetzbetreiber wie Telekom, Vodafone und O2 haben vor dem Warntag bereits eine SMS an ihre Kunden verschickt, um sie über Cell Broadcast und den bevorstehenden Test am Warntag zu informieren. Müssen Bürger noch irgendetwas tun, bevor der erste Test losgeht?

Zunächst einmal ist wichtig zu wissen: Cell Broadcast funktioniert unabhängig davon, ob bei dem Empfänger Datenvolumen zur Verfügung steht oder überhaupt eine Internetverbindung besteht, erklärt Vodafon auf seiner Homepage. Es müssten nur drei Voraussetzungen erfüllt sein: „Dein Handy oder Smartphone muss eingeschaltet, empfangsbereit und mit Cell Broadcast kompatibel sein.“ Bei welchen Geräten letztere Bedingung gegeben ist, erklärt wa.de:

Warntag am 8. Dezember: Cell Broadcast bei iPhone und Android-Geräten

Die Aktivierung von Cell Broadcast ist bei aktuellen Smartphones voreingestellt – vorausgesetzt, die jeweils aktuellste Version des Betriebssystems ist auf dem Gerät installiert. Bei Android ist das ab Version 11 und bei iOS ab Version 15.6.1 (iPhone 6S bis 7) und 16.1 (ab iPhone 8) der Fall.

In den Einstellungen bei iPhones mit aktuellem Betriebssystem finden Nutzer unter „Mitteilungen“ ganz unten die Cell Broadcast Einstellungen. Warnmeldungen sind standardmäßig aktiviert. Die Test-Warnungen müssen für den Warntag am 8. Dezember nicht aktiviert werden. Es handelt sich dabei um interne Tests von den Netzbetreibern.

Die Smartphones mit aktuellem Betriebssystem werden laut Netzbetreibern am 8. Dezember eine Warnmeldung erhalten. Wie die Telekom auf Nachfrage von wa.de erklärt, müssen Nutzer dafür auch nicht die in den Einstellungen deaktivierten „Test-Meldungen“ händisch aktivieren. „Am bundesweiten Warntag werden echte Meldungen verschickt“, erläutert ein Sprecher.

Die Test-Meldungen werden laut Telekom bei internen Tests der Netzbetreiber verschickt, um Abläufe zu überprüfen. Um die Nutzer nicht zu irritieren, seien diese in den Einstellungen standardmäßig deaktiviert.

Warntag 2022: Funktioniert Cell Broadcast auf allen Handys?

Was aber müssen Besitzer von älteren Smartphones und Tastenhandys tun? Die Netzbetreiber raten, in den Einstellungen nachzuschauen und die Warnmeldungen im Zweifel händisch zu aktivieren. Über die Suchfunktion in den Geräte-Einstellungen können Nutzer nach „Cell Broadcast“, „Warnmeldung“ oder „Notfallbenachrichtigung“ suchen.

Laut Telekom kann niemand genau sagen, wie viele Handys Cell Broadcast fähig sind und am 8. Dezember eine Warnung erhalten. Die Netzbetreiber wüssten nicht im Detail, welche Geräte die Menschen in Deutschland besitzen. So seien noch Handys von Herstellern im Umlauf, die es gar nicht mehr gebe. „Viele von den alten Handys werden es können. Aber wir können es nicht für jedes einzelne Gerät sagen“, so der Telekom-Sprecher.

In den Einstellungen bei Android-Geräten mit aktuellem Betriebssystem finden Nutzer unter „Notfallbenachrichtigungen“ die Cell Broadcast Einstellungen. Warnmeldungen sind standardmäßig aktiviert. Die Test-Warnungen müssen für den Warntag am 8. Dezember nicht aktiviert werden. Es handelt sich dabei um interne Tests von den Netzbetreibern.

Man werde am 8. Dezember feststellen, auf welchen Handys Cell Broadcast funktioniert und auf welchen nicht. Dafür sei der Test am Warntag auch gedacht.

Cell Broadcast am 8. Dezember – Warnmeldungen deaktivieren

Die Warnmeldungen können in den Cell Broadcast-Einstellungen ausgestellt werden. „Es wird verschiedene Warnstufen geben“, erklärt der Sprecher der Telekom. Die Meldung der höchsten Warnstufe lasse sich allerdings nicht deaktivieren. „Zu Ihrem Schutz“, heißt es beim Netzbetreiber.

Hier finden Smartphone-Nutzer die Cell-Broadcast-Einstellungen:

  • Android ab Version 11: In der SMS-Messaging App gelangen Nutzer über die drei Punkte oben rechts in die Einstellungen. Unter „Erweitert“ finden sie „Notfallbenachrichtigungen für Mobilgeräte“. Wieder über die drei Punkte rechts oben gelangen die Nutzer in die Einstellungen. Dort können Warn- und Testmeldungen aktiviert und deaktiviert werden.
  • iOS ab Version 15.6.1. und ab Version 16.1.: In den Geräteeinstellungen wählen Nutzer „Mitteilungen“ aus. Sie scrollen zum unteren Ende des Bildschirms. Unter „Cell Broadcast Warnungen oder Alerts“ können Warn- und Testmeldungen aktiviert und deaktiviert werden.

Die Telekom rät Nutzern von anderen Smartphones und Handys, sich beim jeweiligen Hersteller über die Cell Broadcast-Einstellungen zu informieren.

Die Menschen in Deutschland sind es gewohnt, dass in regelmäßigen Abständen die Funktion der sogenannten Warnmittel getestet werden. So heulten etwa beim Warntag NRW im September landesweit die Sirenen. Auch die Warn-Apps schlagen gleichzeitig Alarm. Cell Broadcast kommt erstmals beim bundesweiten Warntag hinzu.

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

März-Wetter in Deutschland: Schlechte Karten für eine Winter-Verlängerung
März-Wetter in Deutschland: Schlechte Karten für eine Winter-Verlängerung
März-Wetter in Deutschland: Schlechte Karten für eine Winter-Verlängerung
Zwei Arbeiter bei Felssturz in Österreich getötet
Zwei Arbeiter bei Felssturz in Österreich getötet
Zwei Arbeiter bei Felssturz in Österreich getötet
Camper in Spanien: Illegalem Stellplatz am Traumstrand droht das Aus
Camper in Spanien: Illegalem Stellplatz am Traumstrand droht das Aus
Camper in Spanien: Illegalem Stellplatz am Traumstrand droht das Aus
„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln
„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln
„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln

Kommentare