Nach Feuern

Waldexperte befürchtet Felsstürze in Sächsischer Schweiz

Sächsische Schweiz
+
Felsen in der Sächsischen Schweiz.

Die Waldbrände in der Sächsischen Schweiz werden nicht nur den Bäumen zum Verhängnis. Bodenerosion könnte in dem Nationalpark auch zu Felsstürzen führen.

Dresden - Ein Waldbrandexperte schließt nach den Feuern im Nationalpark Sächsische Schweiz Felsstürze nicht aus.

„Ich fürchte, dass die Brände im Elbsandsteingebirge zu dramatischer Bodenerosion und Felsstürzen führen. Da ist ja kaum Humus, die Bäume stehen auf Fels“, sagte Michael Müller, Professor für Waldbau und Waldschutz an der Technischen Universität Dresden, den Zeitungen der Mediengruppe Bayern am Donnerstag.

Der Experte plädierte dafür, Waldbrände nicht in allen Gebieten immer zu löschen. In einem deutschen Nationalpark bremse jedes Feuer die natürliche Entwicklung um Jahrzehnte aus. Anders sehe die Lage in den Kiefernwäldern etwa in Brandenburg aus. „Dort gibt es Flächen mit hoher Munitionsbelastung. Hier muss man sich entscheiden, ob man Brände löschen oder aufgeben und laufen lassen sollte.“

Seit Tagen gibt es im Süden Brandenburgs und im Nationalpark Sächsische Schweiz Waldbrände. Hunderte Feuerwehrleute kämpfen bis zur Erschöpfung gegen die Flammen und werden von zahlreichen Löschhubschraubern unterstützt. In Sachsen weiten sich die Feuer aus, in Brandenburg sind sie allerdings unter Kontrolle.

Auch den Einsatz und die Anschaffung von Löschflugzeugen sieht Müller allenfalls als unterstützendes Instrument. „Man kann mit Löschflugzeugen keinen Waldbrand löschen. Wir werfen das Wasser vorwiegend auf Baumkronen und sprechen da von ein bis zwei Liter Wasser pro Quadratmeter.“ Mit Löschflugzeugen könne man aber einem starken Feuer kurzzeitig die Energie rauben. „Die Hitze und der Geräuschpegel des Feuers gehen dann schlagartig zurück. Dann können die Feuerwehren das entscheidende Bodenfeuer angreifen.“ dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln
„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln
„Wer ist das!?“: Madonna völlig verändert – sie altert nach ihren eigenen Regeln
Asthma, Demenz und Co: Wie unterschiedlich krank Männer und Frauen sind
Asthma, Demenz und Co: Wie unterschiedlich krank Männer und Frauen sind
Asthma, Demenz und Co: Wie unterschiedlich krank Männer und Frauen sind
Retter bergen in Türkei verschütteten Dreijährigen – und halten Versprechen an ihn
Retter bergen in Türkei verschütteten Dreijährigen – und halten Versprechen an ihn
Retter bergen in Türkei verschütteten Dreijährigen – und halten Versprechen an ihn
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage

Kommentare