Verantwortungslos

Volltrunkene Mutter fährt mit 3,2 Promille und Kindern im Auto

Eine volltrunkene Mutter ist mit 3,2 Promille und zwei Kindern im Auto von der Polizei aufgegriffen worden. Sie war anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen.

Bad Münstereifel - Mehrere Autofahrer hätten am Samstag beobachtet, wie die Frau auf einer Landstraße bei Bad Müstereifel Schlangenlinien fuhr, teilte die Polizei am Montag mit. 

Als die Beamten eintrafen, hatte die 39-Jährige auf der Wiese eines Feldweges geparkt. Im Auto saßen ihre sieben und neun Jahre alten Kinder. Die Polizisten entdeckten zwei leere Wodka-Flaschen im Wagen. Ein Test ergab den extrem hohen Alkoholwert. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die Kinder von ihrem Vater auf der Wache abgeholt.

Lesen Sie auch:

Betrunkene Elfjährige stürzt auf Straße - und wird fast überfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Moorbrand wird zum Katastrophenfall

Moorbrand wird zum Katastrophenfall

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Katastrophenfall Moorbrand: Rauchwolke aus All zu sehen - Durchsuchung bei der Bundeswehr

Katastrophenfall Moorbrand: Rauchwolke aus All zu sehen - Durchsuchung bei der Bundeswehr

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren