In Paris

Touristenbus kracht gegen Tunneldecke: Vier Verletzte

+
Polizisten stehen am Freitag in Paris neben einem Bus, der in einem Tunnel gegen die Decke prallte.

Vier Menschen wurden verletzt, als ein Touristenbus in Paris gegen die Decke eines Tunnels krachte. Ein Mensch erlitt schwere Verletzungen.

Bei der Kollision eines Touristenbusses mit einer Tunneldecke sind in Paris vier Menschen verletzt worden. Der offene Doppeldeckerbus blieb nach Feuerwehrangaben am Freitag im Zentrum der französischen Hauptstadt an einer Tunneleinfahrt hängen. Ein Mensch erlitt schwere Verletzungen. Der Bus war wegen einer Umleitung von seiner üblichen Strecke abgewichen. Die Höhe des Tunnels war für den Doppeldecker aber nicht ausreichend. Zugelassen ist der Tunnel an der bekannten Brücke Alexandre III am Ufer der Seine für Fahrzeuge mit einer Höhe von maximal 3,90 Metern. 

afp

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern
Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess
Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg
Seltener U-Boot-Fund aus dem Erstem Weltkrieg