Kriminalpolizei ermittelt

Viele Verletzte bei Feuer in Asylheim – es gibt einen Verdächtigen

+
Es gab viele Verletzte bei einem Feuer in diesem Asylheim in Rüthen.

Bei einem Brand in einem Asylheim in einer kleinen Stadt zwischen Paderborn und Soest (Nordrhein-Westfalen) sind viele Bewohner verletzt worden. Das Feuer brach Sonntagnacht aus. Die Polizei hat einen Verdacht. 

Rüthen - Nach ersten Ermittlungen der Polizei erlitten etwa 20 Menschen leichte Rauchvergiftungen. Notärzte und Sanitäter versorgten sie in der Nacht zum Sonntag vor Ort. Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Der 22-jährige Marokkaner steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer entzündet zu haben. Der Mann habe unter Alkoholeinfluss gestanden, hieß es weiter. 

Die Feuerwehr fuhr mit einem großen Aufgebot nach Rüthen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Hier gelangen Sie zur Erstmeldung der Polizei.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Zoo tötet neun Löwenjunge! Direktor: „Man kann nicht alle behalten“
Zoo tötet neun Löwenjunge! Direktor: „Man kann nicht alle behalten“