Auf dem Rhein

Vermeintlich leblose Person im Wasser löst Großeinsatz aus

Eine vermeintlich leblose Person im Wasser hat am Montagabend in Mainz einen Großeinsatz ausgelöst. Mehrere Bürger haben den Notruf verständigt. Doch am Ende war alles ganz harmlos. 

Mainz - Eine auf dem Rhein treibende Gummipuppe hat bei Mainz einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte, hatten mehrere Menschen den Rettungskräften am Montagabend eine leblose nackte Person auf dem Fluss gemeldet. Zwei Hubschrauber, Polizei, Feuerwehr und die hessische Wasserschutzpolizei suchten daraufhin das Wasser ab, konnten aber bald Entwarnung geben: Was von weitem wie ein Mensch aussah, war lediglich eine Gummipuppe. Zuvor hatte das Online-Portal „merkurist“ über den Zwischenfall berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Pferde gehen bei Rosenmontagszug durch - mindestens drei Personen verletzt

Pferde gehen bei Rosenmontagszug durch - mindestens drei Personen verletzt

Kommentare