„Im Zweifel für den Angeklagten"

Vergewaltigungsvorwurf: Polizist freigesprochen

Düsseldorf - Ein 58-jähriger Kommissar ist vom Vorwurf freigesprochen worden, auf einer Düsseldorfer Polizeiwache einen jungen Mann vergewaltigt zu haben.

„Die Kammer hat den Grundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten““ angewandt, sagte die Vorsitzende Richterin Bettina Reucher-Hodges am Donnerstag. Es sei zwar zu sexuellen Handlungen gekommen, ob dabei Gewalt im Spiel war, sei aber nicht sicher. Der Beamte hatte beteuert, das angebliche Opfer nicht berührt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre und neun Monate Haft wegen schwerer Vergewaltigung beantragt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet