Kuriose Verfolgungsjagd

Fataler Fehler! Männer rasen bei Verfolgungsjagd direkt in bekanntes Gefängnis

In den Medien werden sie bereits als die „dümmsten Verbrecher“ bezeichnet: Als vier Diebe vor der Polizei flüchten, treffen sie eine fatale Entscheidung. Sie fahren mit dem Auto direkt in ein bekanntes Gefägnis.

Kapstadt - Auf ihrer Flucht vor der Polizei sind vier Autodiebe in Südafrika direkt ins Gefängnis geflohen. Die Polizei hatte das gestohlene Auto am Sonntag entdeckt und verfolgt, wie ein Sprecher der Polizei in Kapstadt am Montag mitteilte.

"Die vier Verdächtigen in dem Auto haben die Flucht ergriffen und sind direkt ins Gefängnis von Pollsmoor gefahren, wo sie festgenommen wurden", fügte der Sprecher hinzu.

"Dümmste Verbrecher" von Kapstadt

In südafrikanischen Medien ist bereits von den "dümmsten Verbrechern" von Kapstadt die Rede. Die Verdächtigen standen den Angaben zufolge bereits wegen zahlreicher Straftaten auf der Fahndungsliste der Polizei.

Sie wurden unter anderem wegen Mordes, Mordversuchs, Diebstahls und illegalen Waffenbesitzes gesucht.

Mandela war auch im Pollsmoor-Gefängnis

Im Hochsicherheitsgefängnis Pollsmoor, das in einem noblen Vorort von Kapstadt liegt, sitzen einige der gefährlichsten Verbrecher Südafrikas ein.

Von 1982 bis 1988 war auch der südafrikanische Freiheitskämpfer und spätere Staatschef Nelson Mandela im Pollsmoor-Gefängnis inhaftiert.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren