Ein explosives Relikt?

Verdächtiger Fund im Wasser: Kompletter Strand in Barcelona evakuiert

Die Polizei hat am Sonntag einen womöglich hochgefährlichen Gegenstand im Wasser entdeckt und daraufhin einen bekannten Strand in Barcelona evakuiert. 

Barcelona - Die Polizei hat am Sonntag wegen eines Sprengkörper-Fundes im Wasser einen bekannten Strand in Barcelona evakuiert. Es handele sich um die Playa de Sant Sebastià, den südlichsten der Stadtstrände der katalanischen Metropole, teilte die örtliche Polizei auf Twitter mit. Sie forderte die Badegäste auf, den Anweisungen der Beamten zu folgen. Möglicherweise handele es sich um ein explosives Relikt aus dem spanischen Bürgerkrieg, berichtete die Zeitung „El Periódico“.

Experten der Marine sollen den Sprengsatz, der etwa 25 Meter vom Strand entfernt in drei Metern Tiefe liegt, am Montag entschärfen, schrieben Medien unter Berufung auf die Guardia Civil. So lange bleibe der Strand komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Toni Albir (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Leiche in Wohnhaus gefunden – Polizei äußert schlimmen Verdacht
Leiche in Wohnhaus gefunden – Polizei äußert schlimmen Verdacht
Explosionen in Betten-Lager - Zwei Feuerwehrleute verletzt
Explosionen in Betten-Lager - Zwei Feuerwehrleute verletzt
Dreister Gaffer filmt nach Unfall bewusstlose Frau - seine Ausrede ist unfassbar
Dreister Gaffer filmt nach Unfall bewusstlose Frau - seine Ausrede ist unfassbar
Lkw rast auf Ehepaar zu – Mann reagiert blitzschnell
Lkw rast auf Ehepaar zu – Mann reagiert blitzschnell

Kommentare