Unfassbarer Facebook-Post

Vater fordert 1000 Likes - oder Baby fällt aus dem 15. Stock

Für ein Foto auf Facebook soll ein Mann in Algerien ein dreijähriges Kind aus dem Fenster eines Hochhauses gehalten haben - jetzt muss er in Haft.

Algier - Für ein Foto auf Facebook soll ein Mann in Algerien ein dreijähriges Kind aus dem Fenster eines Hochhauses gehalten haben - deshalb ist er jetzt zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es am Dienstag als erwiesen an, dass der Mann sich des Kindesmissbrauchs schuldig gemacht habe - die Haftstrafe beträgt zwei Jahre. Der Angeklagte hatte das Bild bei Facebook veröffentlicht und gedroht, das Kind aus dem 15.Stock fallenzulassen, wenn er dafür nicht 1000 Likes bekomme.

Sein Verteidiger hatte vor lokalen Medien zuvor gesagt, dass das Bild gefälscht gewesen sei. Ursprünglich habe es den Angeklagten gezeigt, wie er das Kleinkind in einer Wohnung in die Luft halte.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren