Condor-Abflug immer wieder verschoben

Mit drei Tagen Verspätung: 162 Mallorca-Urlauber in Köln gelandet

Mit fast dreitägiger Verspätung sind 162 Condor-Fluggäste in der Nacht zu Dienstag am Flughafen Köln/Bonn gelandet.

Köln - Die Fluglinie hatte ein Ersatzflugzeug zur Verfügung gestellt, wie ein Pressesprecher am Dienstagmorgen mitteilte. Die Passagiere hätten bereits am späten Samstagabend zurück nach Köln fliegen sollen. Wegen technischer Probleme verschob sich der Abflug. Weil die Reparaturarbeiten an dem Flieger auch am Montag noch andauerten, wollte Condor ein anderes Flugzeug einsetzen.

Insgesamt mussten am Wochenende mehr als 300 Condor-Fluggäste nach Düsseldorf und Köln ihren Mallorca-Urlaub unfreiwillig verlängern. Eine Maschine, die am Sonntagmorgen nach Düsseldorf fliegen sollte, war am Montag mit knapp 30 Stunden Verspätung in Palma gestartet. Auf dem vorherigen Flug sei ein Vogel ins Triebwerk gelangt, weshalb dieses untersucht worden sei, sagte ein Condor-Sprecher. Betroffen waren 161 Passagiere.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren