Merkwürdige Meldung geht viral

Warnung vor umherfliegenden Pinguinen beim Unwetter: Was ist da denn los?

+
Steht da wirklich Pinguine? Ja.

Die haben doch wohl einen Vogel? Genauer gesagt einen Seevogel! Eine Seite warnt bei den aktuellen Unwettern vor umherfliegenden Pinguinen. Wir sind der Sache nachgegangen.

München/Hannover - Es scheppert in Deutschland! Die Unwetter haben die Republik diese Woche fest im Griff - manche Regionen mehr, manche weniger. Deswegen haben auch Unwetterwarnungen Konjunktur. 

Eine sorgt derzeit für Schmunzeln und Verwunderung im Netz. „Äste, Gegenstände, Pinguine und sonstige Gegenstände können aufgrund des Sturmes durch die Luft fliegen“, hieß es am Montag in einem Warn-Post der Facebook-Seite Verkehrsmeldungen Niedersachsen.

Die Facebook-Seite ist übrigens keine offizielle, aber eine durchaus beliebte in Niedersachsen: Immerhin mehr als 20.000 Fans folgen den Verkehrs- und Warnmeldungen dort.

Wie kommen die Pinguine da rein? Unsere Onlineredaktion hat beim Team der Facebook-Seite angefragt und prompt eine Antwort bekommen. Demnach ist es ein alter Jux, der für das neue Posting wieder ausgegraben wurde. „Die Pinguine waren bereits vor einem Jahr bei einem Orkan, der damals über Niedersachsen gezogen ist, das erste Mal in einem Post, damals war es ein kleiner ‚Aufheller‘, weil die Meldungen ja immer so ernst sind und nur Fakten enthalten. Die kamen damals so gut an, dass wir die ab und zu wieder in die Beiträge besonders bei so Unwettern einbauen.“

Der Unwetter-Zweck heiligt die Pinguin-Mittel

Ein Spaß, mit dem die Seitenbetreiber aber auch ein ernstes Anliegen verfolgen. „Das lenkt die Aufmerksamkeit auf die Meldungen, und die Leute lesen sie eher. Gerade bei Unwettern und ähnlichem, wo es ja auch darum geht, die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen (Damit man entsprechend Vorkehrungen etc. treffen kann), zeigt dies einen großen Erfolg.“

Seriös mag es vielleicht nicht sein, vor umherfliegenden Pinguinen zu warnen, aber für die Seitenbetreiber rechtfertigt der Zweck die Mittel. „Natürlich ist es äußerst unwahrscheinlich, dass hier Pinguine durch die Luft fliegen. Manch einer stellt sich das vielleicht bildlich vor, und so haben wir es neben den rein informativen Meldungen auch geschafft, die Leute etwas zu ermuntern.“

Viele User reagierten jedenfalls belustigt auf den Post vom Montag. „Hauptsache den Pinguinen geht's gut“, so eine Nutzerin. Dazu wurde der Beitrag rund 770 Mal geteilt - und es gibt natürlich reichlich drollige Pinguin-GIFs.

Video: Unwetter in Deutschland - hier war es am schlimmsten

Heftige Unwetter haben Deutschland am Dienstag heimgesucht. In NRW hat es In Aachen, Wuppertal getroffen. Im hessischen Gießen verwandelten sich Straßen in Flüsse. In Düsseldorf filmte ein Anwohner einen heftigen Blitzeinschlag. Auch in bayerischen Regensburg gab es Überflutungen.

Weniger lustig hingegen war, was die Unwetter in Wuppertal angerichtet haben.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren