2000 Menschen in Hotels untergebracht

Unwetter in Frankfurt: Flugpassagiere gestrandet

Frankfurt/Main - Ein heftiges Unwetter hat den Frankfurter Flughafen am Donnerstagabend zeitweise lahmgelegt und viele Flugpassagiere zur Übernachtung gezwungen.

2000 Passagiere mussten in Hotels untergebracht werden, wie der Flughafenbetreiber am Freitagmorgen berichtete. Eine Stunde lang hatte in Frankfurt am Abend kein Flugzeug starten oder landen können. 55 Starts und 36 Landungen wurden gestrichen. 31 Maschinen mussten umgeleitet werden. 31 Flüge durften nach Besserung der Wetterlage dann nach 23.00 Uhr verspätet starten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Das Wacken Open Air 2017 ist vorbei - Die große Bilanz
Das Wacken Open Air 2017 ist vorbei - Die große Bilanz
Nutella, Ü-Eier, Duplo: Diebe klauen Laster mit 20 Tonnen Schokolade
Nutella, Ü-Eier, Duplo: Diebe klauen Laster mit 20 Tonnen Schokolade
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Betrunkener Rentner setzt sich ans Steuer - und macht das hier 
Betrunkener Rentner setzt sich ans Steuer - und macht das hier 
Baum stürzt auf religiöse Prozession - Tote und Verletzte
Baum stürzt auf religiöse Prozession - Tote und Verletzte