Video zeigt den Vorfall

Junge beim Klauen erwischt - wie der Verkäufer reagiert, macht Millionen Menschen fassungslos

+
Ein virales Video zeigt die krasse Reaktion eines Mitarbeiters als er einen Jungen beim Stehlen erwischt. 

Teenager beim Klauen erwischt. Die brutale Reaktion des Verkäufers schockiert die Menschen

Kansas - Auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken wird momentan ein Video verbreitet, auf dem zu sehen ist, wie ein Junge etwas klaut. Millionen Menschen diskutieren in den Staaten darüber. Die Reaktion des Verkäufers ist wirklich radikal - und das Netz diskutiert heftig über die Aktion. Extratipp.com* berichtet darüber.

Junge klaut im 1-Euro-Laden und wird erwischt

Die Szenen spielen sich in einem 1-Euro-Laden im amerikanischen Kansas ab. Der Clip ist zwar nur 25 Sekunden lang, aber hat es wirklich in sich: Der Verkäufer geht zu Beginn des Videos auf den Jungen zu, spricht ihn auf seinen Diebstahl an. Der Teenager streitet zunächst alles ab und beteuert, er habe nichts gestohlen. Die Hände hält er in die Luft um seine Unschuld deutlich zu machen. Doch der Verkäufer weiß es besser: Nach ein paar Sekunden greift er ihm in die Hosentasche - und zieht Batterien raus: "Du hast sie. Schau es dir an, du hast sie gleich hier in deiner Tasche!"

Der Junge hebt die Hände und bleibt dabei: Er hat nichts getan. Doch der Verkäufer weiß, wo er das Diebesgut versteckt hat. 

Weiter erklärt der Verkäufer namens Gerald Huston dem Jungen, er habe ihn auf der Überwachungskamera gesehen - daher wusste er von Anfang an, dass der Junge seine Unschuld nur vorspielt und natürlich auch, wo er suchen muss. Bis dahin eine relativ normale Situation die auftritt, wenn jemand beim Stehlen erwischt wird. Doch bei einer Verwarnung sollte es nicht bleiben: Weder das Rufen der Polizei noch ein Gespräch mit der Mutter des Kindes, die sich zu dem Zeitpunkt wohl auch im Laden aufhielt, sind Huston gut genug. Er will selbst Hand anlegen.

Krasses Video: Auto schneidet Motorradfahrer - der hält sofort an. Was dann passiert, ist einfach der Wahnsinn

Verkäufer will dem Jungen eine Lektion erteilen - dann peitscht er los

Und genau das tut er dann auch: Im Video, das auf vielen Plattformen in Amerika gerade heiß diskutiert ist, sieht man weiter, wie er den Jungen an einem Arm packt. Ohne auch nur einen Moment zu zögern, nimmt er den Gürtel - den er schon die ganze Zeit in der Hand hält - und prügelt auf den Hintern des Jungen ein. Der versucht sich nicht wirklich zu wehren, läuft im Kreis um den harten Gürtel-Schlägen zu entkommen und ruft dabei nach seiner Mama. Doch Huston lässt nicht locker, hält ihn fest am Handgelenk und läuft mit im Kreis um dem Kind eine Lektion zu erteilen. (Was ist Gewalt gegen Kinder und Jugendliche?) Im Laden stehen auch noch andere Einkäufer herum: Sie alle sehen zu, wie der Mann ein fremdes Kind auspeitscht. 

Mehrere Schläge verpasst der Verkäufer dem jungen Dieb als Bestrafung - das mit einem Gürtel. 

Hier ist das verrückte Video, wie der Junge ausgepeitscht wird

Plötzlich rennt eine Frau ins Bild. Schnell stellt sich raus, dass sie die Mutter des Diebes ist. Sie zerrt ihren Sohn weg von dem Verkäufer und brüllt den Mann an, versucht ihm klar zumachen, dass er keinerlei Recht besitzt, ihr Kind zu verprügeln. Huston aber ist das recht herzlich egal, er sagt der Mutter immer weiter: "Dein Sch***-Sohn klaut, er klaut. Er ist ein Verbrecher." Weiter brüllen sie sich gegenseitig an, die Mutter erklärt ihm noch: "Wenn sein Vater nicht im Gefängnis sitzen würde, würde er dir deinen Hintern verprügeln!" Der Sohn steht bei der Auseinandersetzung von Mutter und Huston da, beobachtet die Situation und erholt sich wahrscheinlich von der Gürtel-Attacke.

Wie die Geschichte endet und das verrückte Video der ganzen Aktion gibt es im Artikel auf extratipp.com*.

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Toter Pottwal mit sechs Kilo Plastik im Bauch gefunden

Toter Pottwal mit sechs Kilo Plastik im Bauch gefunden

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

50 Autos auf dem Nachhauseweg zerkratzt - Neunjähriger verdächtig

50 Autos auf dem Nachhauseweg zerkratzt - Neunjähriger verdächtig

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren