Wer trägt die Verantwortung für Horror-Unfall?

Tot! 12-Jährige stürzt sich von 9-Meter-Free-Fall-Tower und verfehlt die Landezone

+
Sprungturm auf dem Hoherodskopf

Bungee-Jumping und Co. sind gerade bei jungen Menschen äußerst beliebt. In Schotten, Region Mittelhessen, wurde ein Free-Fall-Tower zum Verhängnis einer 12-Jährigen.

Gießen/Schotten - Ein Free-Fall-Tower ist ein Sprungturm aus Stahl. Aus mehreren Metern Höhe können Wagemutige dann auf ein davor vorgesehenes Luftkissen springen. Das ging für ein 12-jähriges Mädchen fatal aus. Sie sprang aus neun Metern vom Tower - und verfehlte die Landezone um ganze drei Meter. 

Vermutlich aus Angst, hielt sich das Mädchen beim Springen am Geländer fest und kam dadurch in Schieflage. Einige Wochen nach dem schweren Unfall starb das Mädchen an ihren Verletzungen. Seitdem warten die Eltern auf die Anklage gegen die Betreiber. 

Das alles passierte bereits im September 2015 - inzwischen aber liegt der Staatsanwaltschaft Gießen ein medizinisches Gutachten zum Tod des damals 12-jährigen Mädchens vor. So haben die Betreiber des Free Fall Towers momentan noch die Möglichkeit, Einsicht in das medizinische Gutachten zu bekommen. 

Die Abschlussentscheidung, ob es zu einem Verfahren kommt oder die Anklage fallen gelassen wird, entscheidet sich in den kommenden drei Monaten, so Staatsanwalt und Pressereferent Thomas Hauburger gegenüber der Fuldaer Zeitung. 

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren