Makabere Szenen im Vergnügungspark

Unfassbar! Diese Leute laufen Schlittschuh über 5000 toten Fischen

Diese Leute laufen Schlittschuh über toten Fischen
1 von 2
Etwa 5000 eingefrorene Fische schimmern unter der Eisfläche. 
Diese Leute laufen Schlittschuh über toten Fischen
2 von 2
Die Parkbetreiber hatten den Besuchern das Gefühl vermitteln wollen, auf dem Ozean Schlittschuh zu laufen.

Tokio - In einem Freizeitpark in Japan haben sich makabere Szenen abgespielt. Die Besucher fuhren Schlittschuh, unter der Oberfläche schimmerten eingefrorene Fische. Und zwar etwa 5000 tote Tiere.  

Aktuell verbreiten sich schnell zwei Bilder aus dem Vergnügungspark Space World in der japanischen Südprovinz Fukuoka. Darauf sind Kinder und Erwachsene zu sehen, die auf einer Eisfläche Schlittschuh laufen, darunter schimmern etwa 5000 tote Fische. Diese hatten die Parkbetreiber eingefroren. Sie hatten den Besuchern das Gefühl vermitteln wollen, auf dem Ozean Schlittschuh zu laufen. Inzwischen ist die Eisfläche gesperrt, denn viele Menschen haben gegen diese makabere Erlebniswelt im Vergnügungspark protestiert.   

Es hatte sich einem dpa-Bericht zufolge das Gerücht verbreitet, die Betreiber hätten grausamer Weise lebende Fische eingefroren. Die Betreiber beteuerten allerdings, die Tiere auf einem Fischmarkt gekauft zu haben. Zu den Protesten gegen die Eislauf-Kulisse sagte ein Sprecher des Parks: „Es tut uns leid, wenn Leute das als widerlich empfanden.“

sah

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Meistgelesen

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien
Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall
Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Das könnte Sie auch interessieren