Genützt hat es ihnen nicht

Nach Unfallflucht: Autodiebe finden ekliges Versteck

Wer einen Unfall baut, sollte dazu stehen. Zwei Männer in Baden-Württemberg jedoch flüchteten und fanden einen kuriosen Unterschlupf, in dem sie sich sicher wähnten. Doch da täuschten sie sich. 

Freiburg - Kurz nach Mitternacht hatten Zeugen in Freiburg lautes Reifenquietschen und einen Knall gemeldet. Die Polizisten entdeckten daraufhin einen Wagen, der sich mehrfach überschlagen hatte. Es stellte sich heraus, dass das Auto zuvor gestohlen worden war. 

Wie die Polizei in Freiburg am Freitag mitteilte, wurden die beiden flüchtigen Autoinsassen nach intensiver Fahndung auf einem Misthaufen entdeckt - den Spürnasen der Diensthunde aus der Polizei-Hundestaffel sei Dank.

Gegen den 21-jährigen Fahrer wird nun wegen mehrerer Verkehrsstraftaten und wegen Autodiebstahls ermittelt. Der 18-jährige Beifahrer befand sich auf freiem Fuß.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesen

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Loch auf Autobahn 20 wird immer größer

Loch auf Autobahn 20 wird immer größer

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Karnevalsprinz wirft beim Umzug sein Handy statt Kamelle

Karnevalsprinz wirft beim Umzug sein Handy statt Kamelle

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Kommentare