Schwere Verätzungen

Unfall in Chemiefabrik fordert Menschenleben

Pezinok - Bei einem folgenschweren Unfall in einer slowakischen Chemiefabrik mindestens sieben Menschen verletzt worden - ein Arbeiter erlag seinen Verletzungen.

Drei Arbeiter und vier Feuerwehrleute sind bei einem Chemieunfall in der Slowakei verätzt worden. Einer der Arbeiter starb noch an der Unglücksstelle. Wie ein Sprecher der Rettungskräfte der Nachrichtenagentur TASR sagte, wurden die drei Arbeiter am Samstag bei Reinigungsarbeiten in einer Chemiefabrik in Pezinok, nordöstlich von Bratislava, plötzlich bewusstlos. Beim Versuch, sie zu retten, wurden die vier Feuerwehrleute verletzt. Welche Substanz die Verletzungen auslöste und wie sie entweichen konnte, wurde noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben