AfD-Politiker bestohlen

Staatsschutz ermittelt: Unbekannter stiehlt Gauland beim Baden die Kleidung

+
Ist beim Baden in Potsdam die Kleidung gestohlen worden: AfD-Politiker Alexander Gauland. Foto: Alexander Prautzsch

Dem AfD-Politiker Alexander Gauland ist beim Baden in Potsdam die Kleidung gestohlen worden. "Ein oder zwei Unbekannte haben meine Sachen gegriffen, als ich im Wasser war"

Potsdam -"Andere Badegäste haben die Polizei alarmiert, die schon da war, als ich wieder ans Ufer kam.", sagte Gauland der Deutschen Presse-Agentur zu dem Vorfall vor einer Woche. Zuerst hatte die "Märkische Allgemeine" über den Diebstahl berichtet.

"Zeugen haben mir erzählt, dass die Diebe gerufen haben sollen: "Für Nazis ist hier kein Badeplatz!"", sagte Gauland, der AfD-Fraktionschef im Bundestag. "Daher hat das Ganze wohl einen politischen Hintergrund."

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums bestätigte den Diebstahl der Kleidung, nicht aber den von Gauland zitierten Ausruf. Laut dem Zeitungsbericht soll der Staatsschutz wegen des Diebstahls ermitteln.

Hosen-Inhalt hat Folgen

Gauland kam der Diebstahl teuer zu stehen. "In der Hose war mein Hausschlüssel und daher musste die gesamte Schließanlage des Hauses ausgetauscht werden", berichtete der 77-Jährige. Der Badeplatz am Heiligen See liegt ganz in der Nähe von Gaulands Wohnung.

Zuletzt hatte Galuand mit der "Vogelschiss"-Affäre Aufmerksamkeit erregt und große Empörung in der Bevölkerung ausgelöst, indem er den Holocaust mit den Worten "Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte", verharmloste.

(dpa/mgo)

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren