Nach Erdrutsch

Über hundert Tote auf Müllkippe in Äthiopien

+
Ein Erdrutsch auf einer Müllhalde in Äthiopien riss über hundert Menschen in den Tod.

Addis Abeba - Die Zahl der Todesopfer nach einem Erdrutsch auf einer Müllkippe in Äthiopien ist auf 113 gestiegen. Die Menschen kamen bei einem Erdrutsch ums Leben.

Das teilte die städtische Verwaltung der Hauptstadt Addis Abeba am Mittwoch mit. Das Unglück hatte sich am Samstag nahe der Stadt ereignet. Mehrere Gebäude und Unterkünfte wurden dabei verschüttet. Am Sonntag war die Zahl der Opfer noch mit 35 beziffert worden. Zur Unfallursache machten die Behörden weiterhin keine genauen Angaben.

Auf der Müllkippe Koshe wird seit mehr als 50 Jahren der Abfall der Hauptstadt gelagert. Für einige Jahre war die Halde stillgelegt worden, sie wurde aber wieder in Betrieb genommen, weil Bauern eine geplante neue Deponie blockiert hatten.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Müllwagen kippt auf Auto und löscht komplette Familie aus 
Müllwagen kippt auf Auto und löscht komplette Familie aus