Über 30 kg Amphetamine

58-jährige Drogenkurierin aus Holland festgenommen

Mit mehr als 30 Kilogramm Amphetaminen im Gepäck ist der Polizei in Niedersachsen eine Drogenhändlerin aus den Niederlanden ins Netz gegangen.

Lingen - Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, war die 58-Jährige am Montag mit dem Auto in Richtung Skandinavien unterwegs, als sie auf der Autobahn 7 angehalten und festgenommen wurde. Insgesamt seien in ihrem Wagen 32 Kilogramm Amphetamine im Marktwert hunderttausender Euro "professionell verbaut" gewesen, erklärte die Polizei. Auch die Halterin des Autos, eine 56-jährige Niederländerin, sei am Montag in Meppen festgenommen worden. Sie stehe unter anderem im Verdacht, den Transport mitorganisiert zu haben.

Resultat erfolgreicher Ermittlungsarbeit

Den Zugriffen waren den Angaben zufolge umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen. Die Polizei durchsuchte nun auch mehrere Wohnungen. Gegen die Drogenkurierin erließ das Amtsgericht Nordhorn Haftbefehl. Die Halterin des Wagens wurde wieder freigelassen, weil die Justiz keinen dringenden Tatverdacht sah.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Achtjähriger von Lastwagen überrollt - tot

Achtjähriger von Lastwagen überrollt - tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren