Vorfall in Berliner U-Bahn

U-Bahn-Fahrgast will helfen und wird mit Flasche geschlagen

+
Polizeiauto mit Blaulicht. In einer Berliner U-Bahn ist couragierter Fahrgast von Angreifern verletzt worden. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Berlin (dpa) - Ein couragierter Fahrgast, der einem Paar in einer Berliner U-Bahn zu Hilfe kam, ist mit einer Bierflasche am Hinterkopf verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein betrunkener Mann am Samstagabend aus einer fünfköpfigen Gruppe heraus das junge Paar in einem Zug der Linie U9 belästigt. Nachdem der 51-Jährige den Mann aufgefordert hatte, die beiden in Ruhe zu lassen, kam es zum Gerangel. Dabei schlug ihm ein Dritter mit der Flasche gegen den Hinterkopf. Der Zug hielt am Bahnhof Turmstraße in Berlin-Moabit, wo die Gruppe ausstieg und flüchtete. Der 51-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge

Nach „Aktenzeichen XY“: Bayerischer Kommissar bekommt mehrere Heiratsanträge

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren