Tragisches Unglück

Dreijähriger verschwindet aus Kindergarten und ertrinkt in Teich

Bad Breisig - Ein Dreijähriger ist aus seinem Kindergarten ausgerissen und in einem Gartenteich ertrunken. Er konnte zunächst wiederbelebt werden, starb jedoch wenig später.

Ein dreijähriger Junge ist in einem Gartenteich in der Nähe seines Kindergartens in Rheinland-Pfalz ertrunken. Der Junge habe den Kindergarten am Montagvormittag unbemerkt durch eine unverschlossene Hintertür verlassen, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag mit.

Trotz einer großen Suchaktion konnte der Junge zunächst nicht gefunden werden. Erst später wurde er in einem Teich auf einem Grundstück in der Nähe des Kindergartens in Bad Breisig entdeckt. Der Junge wurde am Unfallort wiederbelebt, starb aber am späten Nachmittag in der Kinderklinik Sankt Augustin (Nordrhein-Westfalen).

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren zur Klärung der Todesursache eingeleitet. Untersucht wird auch, ob ein Fremdverschulden vorliegt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Überschwemmungen in Sierra Leone: Mehr als 500 Tote befürchtet
Kind stirbt nach Verzehr von Fischstäbchen - Vorwürfe an Schule
Kind stirbt nach Verzehr von Fischstäbchen - Vorwürfe an Schule
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus