Polizei bittet um Hilfe

Tote Paula (17): Nach diesem Foto von ihrer Party verschwand sie

+
Das ist wohl das letzte Foto von Paula. Kurz danach verließ die 17-Jährige ihre eigene Geburtstagsfeier. Einen Tag später wurde ihre Leiche gefunden.

Herne - Der Fall Paula Maaßen bleibt rätselhaft. Die Polizei hat jetzt ein Foto herausgegeben, das die 17-Jährige kurz vor ihrem Tod zeigt.

„Happy birthday“ steht auf der Girlande über ihrem Kopf. Alleine sitzt Paula Maaßen auf der Feier ihres 17. Geburtstags im Haus ihrer Eltern, mit dem Rücken zur Kamera - sie blickt über ihre linke Schulter in die Linse, lächelt. 29 Stunden später wird ihre Leiche in einem Gleisbett gefunden - offenbar hatte den Teenager aus Herne ein Zug erfasst. 

Mit der Veröffentlichung des wohl letzten Fotos von Paula erhofft sich die Polizei nun weitere Hinweise. Denn wie die 17-Jährige zu Tode kam, ist derzeit noch ein Rätsel. Kurz nach Mitternacht hatte sie ihre eigenen Geburtstagsparty verlassen, „plötzlich und unerwartet“, wie es hieß. Warum sie das tat, wohin sie dann ging und was genau passierte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Dabei spielt auch Paulas Handy eine Rolle, das in der Nähe der elterlichen Wohnung gefunden worden war. Hatte Paula es verloren, hatte sie es weggeworfen oder war es ihr abgenommen worden? 

Laut der Polizei war Paula vorher noch nie ausgerissen. Auch eine Suizidgefahr schlossen Familie und Freunde der Jugendlichen aus.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bochum unter den Telefonnummern 0234 / 909-4121 oder -4441 entgegen.

hn

Kommentare

Meistgelesen

Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Mann nach Sex mit Schülerin (13) in Berlin vor Gericht
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Hamburger Polizei fängt entlaufene Rinder im Elbtunnel
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt