Tödlicher Unfall

Polizei rast zu Einsatz - dann kommt es zu tödlichem Unglück

Ein Fußgänger ist von einem Streifenwagen gerammt und dabei tödlich verletzt worden. Die Polizisten waren gerade auf dem Weg zum Einsatz, als das Unglück geschah.

Hamburg - Ein 24 Jahre alter Fußgänger ist in Hamburg von einem Polizeiauto erfasst worden und tödlich verunglückt. Er sei hinter einem Lastwagen auf die Straße getreten, als der Streifenwagen mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht zu einem Einsatz unterwegs war, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Mann sei durch die Wucht des Aufpralls zunächst gegen ein parkendes und dann gegen ein entgegenkommendes Auto geschleudert worden und am Freitagabend noch am Unfallort gestorben.

Polizist erleidet Schock

Der 35 Jahre alte Polizist, der das Auto fuhr, habe einen Schock erlitten und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei weiter mit. Sein 25 Jahre alter Kollege sei unverletzt geblieben. Die Beamten seien nach dem Unfall von Seelsorgern betreut worden.

Zur Rekonstruktion des Unfalls wurde ein unabhängiger Sachverständiger hinzugezogen. Die Verkehrsermittler bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Polizei zu melden.

Lesen Sie auch: Acht Verletzte bei Haus-Crash! Mutter rast in Wand - im Auto sitzen vier Kinder

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

47 Tote bei Zusammenstoß zweier Busse in Simbabwe - auch Kinder

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Unbeständiges, mildes Herbstwetter zum Wochenbeginn

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren