Täter ist bewaffnet

Todliche Attacke: Polizei sucht 35-Jährigen in Thüringen

Saalfeld - Ein 35-Jähriger soll die Großmutter seiner Ehefrau totgeschlagen und seine Frau und sein Kind angegriffen haben.  Nun sucht die Polizei nach dem bewaffneten Mann.

Die Polizei in Thüringen hat einen 35 Jahre alten Mann wegen Totschlags an der Großmutter seiner Ehefrau sowie wegen eines lebensgefährlichen Angriffs auf seine 26-jährige Frau und deren Tochter zur Fahndung ausgeschrieben. Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld am Mittwoch mitteilte, ist der mutmaßliche Täter womöglich noch immer bewaffnet. Er sei mit seinem Auto geflohen.

Der Tatverdächtige soll Dienstag seine Frau in Unterwellenborn schwer verletzt und dem Kind lebensbedrohliche Verletzungen zugefügt haben, beide kamen ins Krankenhaus. Außerdem soll er die 75 Jahre alte Großmutter seiner Frau so massiv attackiert haben, dass sie noch am Tatort starb. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren