Feuerwehr-Einsatz

Tinder-Date-Horror: Frau muss aufs Klo - dann geht alles schief

+
Da steckt sie fest bei ihrem ersten Date! Die Feuerwehr Bristol musste eine junge Frau befreien

Es ist eine Geschichte, die eigentlich ein Scherz sein müsste. Doch nicht nur die BBC berichtet darüber, auch die örtliche Feuerwehr bestätigt den Vorfall.

Bristol - Kennen Sie noch die berühmte Klo-Szene mit Ben Stiller aus "Verrückt nach Mary"? Diese Geschichte von Rosenheim24.de*, die sie jetzt lesen werden, toppt den Film noch!

Student Liam Smyth von der Universität von Bristol hatte über Tinder eine junge Frau kennengelernt. Das erste Date der beiden begann nach Plan: Man traf sich zum Abendessen in einem Restaurant, trank ein paar Gläser Bier, danach ging es auf eine Flasche Wein zu ihm.

Es landete nicht im Garten...

Doch dann verspürte die Tinder-Bekanntschaft ein dringendes Bedürfnis und ging auf die Toilette. Der Abend nahm eine unfassbare Wendung! "Sie kam mit einem panischen Blick in ihren Augen zurück", erzählte der Student der BBC.

FOTO

Was war passiert? Die Toilettenspülung funktionierte nicht richtig, so dass die Frau ihren Kot aus dem Fenster werfen wollte, um ihn verschwinden zu lassen. Doch statt unten in den Garten, fiel ihre Hinterlassenschaft in einen Zwischenspalt zwischen zwei Fenstern!

Da lag der Kothaufen nun unerreichbar für sie, denn das Fenster hatte nur oben einen Schlitz und war nicht weit zu öffnen. Diese Konstruktion hätte die junge Frau wohl bei Tageslicht bemerkt, nicht aber bei ihrem nächtlichen ersten Besuch in der Wohnung!

Schlimmer kann es nicht mehr kommen? Dann warten sie mal ab...

Nachdem sie nun ihr Missgeschick gebeichtet hatte, suchte der Student nach einem Hammer, um damit das Fenster einzuschlagen. Seine Verabredung, die laut der BBC Turnerin ist, entschied sich für etwas anderes: Kopfüber (!) kletterte sie von oben durch das Fenster und alles einzusammeln.

Sie blieb stecken...

So musste letztendlich die Feuerwehr anrücken, um die junge Frau aus ihrer peinlichen Lage zu befreien. Dabei ging auch das Badezimmerfenster zu Bruch.

Aus diesem Grund bat der klamme Student über die Crowdfunding-Seite gofundme.com um Spenden, um die Reparaturkosten in Höhe von rund 200 Pfund begleichen zu können. Mittlerweile sind schon über 1700 Pfund zusammengekommen! Den Überschuss will Liam nun selbst spenden - zum einen der Feuerwehr und zum anderen an ein Projekt, das Toiletten in Entwicklungsländern baut! Humor hat er ja...

Aber was ist aus den beiden geworden?

Wer nun denkt, aus Scham habe die Dame nach dem katastrophalen Start jeden Kontakt zu Liam abgebrochen, der irrt. Es gab tatsächlich noch ein zweites Date! "Es ist einfach noch zu früh, um zu sagen, ob sie die Richtige ist. Aber bisher läuft alles sehr, sehr gut und sie ist ein reizendes Mädchen", so der Student gegenüber BBC.

Und mal ehrlich: Eine bessere Geschichte über das erste Date könnte kein anderes Paar erzählen!

Gekonnt flirten: Diese Fehler macht jeder bei Tinder

mg

*Rosenheim24.de ist Teil des budnesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

15-Jähriger stirbt bei Suche nach seinem Handy - Leiche bleibt monatelang unentdeckt

15-Jähriger stirbt bei Suche nach seinem Handy - Leiche bleibt monatelang unentdeckt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren