Widerliche Szenen bei Snapchat

Tierquälerei: Männer füllen kleinen Alligator mit Bier ab 

+

Tierschützer und Snapchat-User sind über diese Art der Tierquälerei entsetzt: Zwei Männer haben einen kleinen Alligator Bier verabreicht und die Bilder davon ins Netz gestellt. 

Hardeeville - Ein besonders widerlicher Fall von Tierquälerei sorgt gerade in Amerika für Aufsehen. Fotos, die am 24.Mai auf Snapchat veröffentlicht wurden, zeigen das grausame Schauspiel: Joseph F. (20) hat seine Hand um den Hals eines kleinen Alligators gepresst, sodass das Tier das Maul öffnet. Sein Kumpel Zachary B. (21) schüttet daraufhin Bier hinein. 

Wie DNR News berichtet, machten sich die beiden jungen Männer aus South Carolina einen Spaß daraus, das wehrlose Tier minutenlang zu quälen. Auf einem anderen Foto soll zu erkennen sein, wie einer der Freunde Rauch in das Maul des Alligators bläst. 

Schockierte Snapchat-User meldeten den Vorfall der örtlichen Polizei, die konnte die beiden Männer ausfindig machen. Beim Verhör sagten die beiden Männer aus, das Tier nur zufällig auf der Straße entdeckt zu haben. Die „Bier-Aktion“ sei dann spontan passiert. Sie hätten den Alligator danach „betrunken“ davonschwimmen lassen. 

Jetzt werden Joseph F. und Zachary B. angeklagt. Ihnen droht eine Strafe über 300 Dollar wegen Tierquälerei. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren