Zahl der Toten steigt weiter

Südasien: 16 Millionen Kinder leiden unter Überschwemmungen

+
Ein Vater watet mit seinem Sohn im Arm durch das überflutete Lakhimpur in Indien. Foto: Dasarath Deka

Das Ausmaß des Leids in Südasien ist riesig. Mehr als 2100 Menschen sind bislang in der Monsunzeit gestorben. Über 16 Millionen Kinder sind von den Überflutungen betroffen.

Mumbai/Neu Delhi (dpa) - Rund 16 Millionen Kinder und ihre Familien sind von den heftigen Überschwemmungen in Südasien betroffen. Sie bräuchten dringend lebensrettende Hilfe, teilte das UN-Kinderhilfswerk Unicef mit.

"Kinder haben ihr Zuhause, ihre Schulen, Freunde und Angehörige verloren", sagte Jean Gough, Unicef-Regionaldirektor für Südasien. Da viele Schulen zerstört oder schwer beschädigt seien, könnten Hunderttausende Kinder in den kommenden Wochen nicht zur Schule gehen.

Die südasiatische Monsunzeit dauert in der Regel von Juni bis September, jedes Jahr sterben zahlreiche Menschen. In diesem Sommer erlebt die Region den verheerendsten Monsun seit vielen Jahren mit mehr als 2100 Toten.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren