Auch Stühle wurden geworfen

Streit vor Bonner Shisha-Bar: Frau ins Bein geschossen

+
Die Beamten waren von Passanten über eine Schlägerei vor der Bar informiert worden. Foto: Thomas Kraus

Vor einer Shisha-Bar kommt es zum Streit. Stühle werden geworfen, Schüsse fallen. Eine Frau wird verletzt.

Bonn (dpa/lnw) - In der Bonner Innenstadt ist am Mittwochabend bei einem Streit eine 23-Jährige durch Schüsse ins Bein verletzt worden. Drei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten waren von Passanten über eine Schlägerei vor der Bar informiert worden.

Dabei sollen auch Stühle durch den Außenbereich geworfen worden sein. Zeugen haben zudem mehrere Schüsse gehört, wie die Polizei berichtete. Die Hintergründe zur Auseinandersetzung waren zunächst unklar.

Beim Eintreffen der Polizei fanden die Beamten die 23-Jährige mit Schussverletzungen im Bein am Tatort vor. In der Nähe der Shisha-Bar griffen die Ermittler kurz darauf drei junge Männer auf, die vorläufig festgenommen wurden. Inwieweit die 18, 19 und 21 Jahre alten Männer an der Tat beteiligt sind, prüfte die Polizei. Zu deren Nationalität machte die Polizei keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.