In sozialen Netzwerken kennen gelernt

Streit um Wasserpfeife: Teenager soll Elfjährige getötet haben

Ein Teenager steht als Verdächtige in einem Mordprozess: Sie hatte eine Elfjährige über soziale Netzwerke kennen gelernt und soll sie wegen einem Streit um eine Wasserpfeife erstochen haben.

Sofia - Im Streit um eine Wasserpfeife soll ein 15-Jähriger in Bulgarien ein Mädchen erstochen haben. Die Elfjährige habe den Teenager in einem sozialen Netzwerk kennengelernt, wie eine Sprecherin der Kreisstaatsanwaltschaft der Schwarzmeerstadt Burgas dem Fernsehsender bTV am Dienstag sagte. Beim vermutlich ersten Treffen hätten die beiden Wasserpfeife rauchen wollen. Die Leiche des Mädchens war am Sonntag im Aufzug eines Wohnblocks in Burgas entdeckt worden wie 24 Yaca berichtet. Der 15-Jährige wurde am Montag in der Wohnung seiner Eltern festgenommen, dort wurde den Angaben zufolge das Handy des Mädchens gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

18-Jähriger fährt 370 Kilometer, nur um Pizza auszuliefern - das ist der traurige Grund

18-Jähriger fährt 370 Kilometer, nur um Pizza auszuliefern - das ist der traurige Grund

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren