Gefahr für Fahrgäste

Rauch im Tunnel: ICE muss umkehren

Elsrode - Wegen Rauchentwicklung hat ein ICE der Bahn im hessischen Hainrodetunnel seine Fahrt gestoppt.

Verletzt wurde niemand. Der Zug konnte am Samstag aus eigener Kraft zum Betriebsbahnhof Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) zurückkehren, wie eine Bahnsprecherin sagte. Dort sollten die Passagiere in einem anderen Zug die Reise fortsetzen.

Woher der Rauch kam, war zunächst unklar. Der Hainrodetunnel zählt mit einer Länge von 5359 Metern zu den längsten Tunneln der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe