Große Trauer in NRW

Rathausmitarbeiter stirbt bei Unfall - Gaffer schockieren Feuerwehr

+
Benschs schwarzer Mini Cooper wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Die Straße war zehn Stunden lang komplett gesperrt.

Velbert - In Heiligenhaus (NRW) ist  am Dienstag der Velberter Stadtkämmerer Ansgar Bensch bei einem Unfall ums Leben gekommen. Gaffer schockierten die Feuerwehr. 

Ansgar Bensch (44) hatte am Dienstag einen wichtigen Termin im Velberter Rathaus. Dort sollte der langjährige Stadtkämmerer der Stadt Velbert vom Stadtrat zum 1. Beigeordneten ernannt werden. Doch Bensch kam nie auf der Arbeit an. Gegen sieben Uhr morgens geriet sein schwarzer Mini Cooper in Heiligenhaus auf dem Weg zur Arbeit aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen 40-Tonnen-Lkw, so berichtet die WAZ. Für Ansgar Bensch kam jede Hilfe zu spät. Der Lkw-Fahrer und ein Hyundai-Fahrer, der in die Unfallstelle fuhr, erlitten leichte Verletzungen sowie einen schweren Schock. Die Straße war etwa zehn Stunden lang komplett für den Verkehr gesperrt.

Ansgar Bensch wurde von all seinen Rathaus-Kollegen sehr geschätzt.

Der tragische Unfall ging aber offenbar nicht jedem nahe. Nils Vollmar, Sprecher der örtlichen Feuerwehr, zeigte sich zunehmend schockiert über die Reaktionen am Unfallort. So hätten einige Verkehrsteilnehmer, mit der Begründung „wichtige Termine“, eigenmächtig Absperrungen beiseite geschoben, um durch zu fahren, beklagte er gegenüber der WAZ. Besonders betroffen machte ihn allerdings etwas anderes: „Wir hatten den Toten schnell abgedeckt. Doch Menschen haben versucht, mit Handys Fotos von ihm zu machen.“ 

Im Rathaus in Heiligenhaus, wo man eng mit dem Velberter Rathaus zusammenarbeitet, reagierte man bestürzt auf Benschs Tod. Der Heiligenhauser Bürgermeister Dr. Jan Heinisch sagte gegenüber der WAZ: „Als uns die Nachricht im Rathaus erreichte, waren wir völlig fassungslos. Wir denken in diesen Stunden besonders an seine Angehörigen, die an diesem plötzlichen und schmerzlichen Verlust schwer zu tragen haben.“

kah

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren