Sorgte für Gelächter

„Sprich langsam“: Roboter unterbricht mehrfach Rede von türkischem Minister

+
Ein solcher Roboter unterbrach mehrfach die Rede des türkischen Kommunikationsministers.

Bei einer Veranstaltung in Ankara hat ein sprechender Roboter für Gelächter gesorgt: Er unterbrach mehrfach die Rede des Kommunikationsministers.

Ankara - "Sprich langsam! Ich verstehe nicht, was Du sagst! Wovon redest Du?", unterbrach der Roboter namens "Sanbot" mehrfach Kommunikationsminister Ahmet Arslan während dessen Rede zum "Tag des sicheren Internets". Da dies zunehmend für Heiterkeit im Publikum sorgte, forderte Arslan die Techniker zum Einschreiten auf.

"Liebe Freunde, jemand muss diesen Roboter unter Kontrolle bringen", sagte der Minister zum erneuten Gelächter der Zuhörer. Erst nachdem die sprechende Maschine, die eigentlich die Redner hatte präsentieren sollen, von der Bühne geholt und abgeschaltet worden war, setzte Arslan seine Rede zum sicheren Umgang mit dem Internet fort. Laut Medienberichte wurde "Sanbot" nach dem Vorfall neu eingestellt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.