Stadtteil abgesperrt

Spezialeinheiten nach Banküberfall in Duisburg im Einsatz

+
Polizeifahrzeuge sperren in Duisburg eine Straße. Foto: Arnulf Stoffel

Duisburg (dpa) - Nach dem Überfall auf eine Bank in Duisburg spricht die Polizei von einer "Großlage". In der Filiale sollen sich zwei Mitarbeiter aufgehalten haben, als ein bewaffneter Mann am Donnerstagmorgen in die Filiale eindrang.

"Alle zur Verfügung stehenden Kräfte werden alarmiert und hingeschickt", sagte eine Sprecherin. Einsatzkräfte aus Duisburg und Essen würden zusammengezogen. Der Bereich um die Sparkasse im linksrheinischen Duisburger Stadtteil Rumeln-Kaldenhausen wurde weiträumig abgesperrt.

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Lehrerin wegen Schokolade und Wäsche gekündigt
Lehrerin wegen Schokolade und Wäsche gekündigt
Angeblich frei umherlaufender Löwe hält französische Polizei in Atem
Angeblich frei umherlaufender Löwe hält französische Polizei in Atem
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster