Stadtteil abgesperrt

Spezialeinheiten nach Banküberfall in Duisburg im Einsatz

+
Polizeifahrzeuge sperren in Duisburg eine Straße. Foto: Arnulf Stoffel

Duisburg (dpa) - Nach dem Überfall auf eine Bank in Duisburg spricht die Polizei von einer "Großlage". In der Filiale sollen sich zwei Mitarbeiter aufgehalten haben, als ein bewaffneter Mann am Donnerstagmorgen in die Filiale eindrang.

"Alle zur Verfügung stehenden Kräfte werden alarmiert und hingeschickt", sagte eine Sprecherin. Einsatzkräfte aus Duisburg und Essen würden zusammengezogen. Der Bereich um die Sparkasse im linksrheinischen Duisburger Stadtteil Rumeln-Kaldenhausen wurde weiträumig abgesperrt.

Kommentare

Meistgelesen

Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es
Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es
Eingesperrt in brennender Koranschule - 23 Tote in Malaysia
Eingesperrt in brennender Koranschule - 23 Tote in Malaysia