Wetter zum Wochenbeginn

Sommer ade: Neues Tief bringt Schauer und Gewitter

+
Blitze zucken am Donnerstag im Erzgebirge bei Annaberg-Buchholz in Sachsen über den Himmel. Foto: Andre März

Offenbach (dpa) - Das sonnige Sommerwetter in Deutschland ist von kurzer Dauer. Spätestens am Dienstag erwarten Meteorologen fast überall im Land wieder Schauer und Gewitter.

Grund dafür ist ein Tiefdruckgebiet über den Britischen Inseln, das die bestehende Großwetterlage gehörig durcheinanderwirbelt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.

Die ersten Auswirkungen sind bereits am Montagnachmittag zu spüren: Von Westen und Südwesten her ziehen Wolken auf, die gewittrige Schauer bringen. Im Osten ist es noch klar.

Am Dienstag breiten sich die Wolken auch dort aus. Wesentlich kälter wird es nicht: Im Norden und Nordosten pendeln die Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad, sonst liegen sie zwischen 25 und 29 Grad.

Deutscher Wetterdienst

Meistgelesen

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Als „Mini-Me“ wurde er weltberühmt: Verne Troyer ist tot

Hund "Chico" nach tödlicher Attacke eingeschläfert

Hund "Chico" nach tödlicher Attacke eingeschläfert

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare