Spektakuläres Grab stellt Theorie auf den Kopf

Wissenschaftler machen Sensationsfund - direkt neben Aldi

+
In England sorgt ein spektakuläres altes Grab für Aufsehen, um das sich mittlerweile ein Aldi und ein Pub angesiedelt hat (Symbolbild).

In Großbritannien sorgt ein spektakuläres, historisches Grab für Aufsehen. Die Identität ist erst jetzt bekannt - und von „letzter Ruhestätte“ kann nicht wirklich die Rede sein.

Essex/Großbritannien - Als Mitglied einer royalen Familie sollte man prinzipiell das Anrecht auf eine besondere Ruhestätte nach seinem Ableben haben - könnte man zumindest meinen. Bei einem geschätzt ca. 1.400 Jahre alten Grab in Großbritannien konnte diese Theorie jedoch nicht umgesetzt worden.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, ist der Bruder des früheren angelsächsischen Königs Saebert in der nordöstlich von London gelegenen Grafschaft Essex beerdigt worden. Während das Grab bereits im Jahr 2003 entdeckt wurde, haben Forscher nun jedoch erst der Öffentlichkeit bekannt gegeben, dass dem Anschein nach eine ziemlich wichtige Persönlichkeit darin beerdigt wurde, wie die Daily Mail berichtet.

Königlicher Grabfund neben Aldi widerlegt bisherige Annahme

In Großbritannien gilt diese Enthüllung demnach als „britisches Äquivalent zum Grab Tutanchamuns“: Genauso wie die bekannte ägyptische Grabstätte sei auch diese sensationelle Entdeckung vollständig erhalten geblieben. „Das ist eine der bedeutendsten archäologischen Erkenntnisse in der Geschichte Englands“, wird die Wissenschaftlerin Sophie Jackson zitiert. Auf der englischen Website sind zahlreiche Aufnahmen der gefundenen Gegenstände zu sehen, außerdem Impressionen und ein Video aus der Grabkammer. Die Wissenschaftler entdeckten dort etwa 40 gut erhaltene Utensilien.

Anhand der Zahnabdrücke konnten die Forscher herauskriegen, dass der Leichnam in dem Grab mindestens sechs Jahre alt gewesen sei. Mit einer Länge von 1,68 Meter sei der Sarg außerdem maximal für einen Menschen im Teenager-Alter tauglich gewesen. Aufgrund der Eigenschaft der Grab-Beilagen ist es zudem die wahrscheinlich, dass es sich um ein Mitglied der Königsfamilie handelte.

Neben Aldi: Spektakuläres Grab stellt Theorie auf den Kopf

Darüber hinaus sorgt die Erkenntnis für Aufsehen, dass auch religiöse Gegenstände definiert werden konnten, was darauf schließen lasse, dass das Christentum bereits vor weit über 1.000 Jahren in Großbritannien von großer Bedeutung war. Dies widerlegt die bisherige Annahme, dass die Mehrheit der Menschen zu dieser Zeit Heiden waren.

Lesen Sie auch: Hinter diesen Löchern verbirgt sich ein archäologischer Sensations-Fund

Das entdeckte Grab wurde im Laufe der Jahre von einem darüber liegenden Hügel verschüttet, was einer der Gründe sei, warum es über die vielen Jahrhunderte auch vor potenziellen Plünderern geschützt gewesen sei. Auch wenn die „letzte Ruhestätte“ diesbezüglich vermeintlich gut geschützt war: Still ist der Standort nicht mehr, denn neben einer gut besuchten Niederlassung des deutschen Discounters Aldi hat sich in der Nähe auch ein Pub niedergelassen. Dem Bericht zufolge herrscht dort ein reges Besucheraufkommen.

Eine Frau leidet unter starken Schmerzen: Bei einem Einkauf bei Aldi in Bayern ist sie gestürzt und hat sich die Schulter gebrochen. Doch der Discounter streitet alles ab - die Frau fühlt sich hintergangen.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hitze im Anmarsch: Sommer meldet sich zurück - früher als gedacht 

Hitze im Anmarsch: Sommer meldet sich zurück - früher als gedacht 

19-Jähriger überschlägt sich mit Auto – Polizei äußert Verdacht

19-Jähriger überschlägt sich mit Auto – Polizei äußert Verdacht

Eine Million für Beweis der Bielefeld-Verschwörung ausgelobt

Eine Million für Beweis der Bielefeld-Verschwörung ausgelobt

Passagierflugzeug landet bei Moskau im Maisfeld

Passagierflugzeug landet bei Moskau im Maisfeld

Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren