Neun Meter lang und 2,6 Meter hoch

Seltenes Dinosaurier-Skelett versteigert - So viel hat es gekostet

+
Auktion eines Dinosaurier-Skeletts im Eiffelturm.

Ein seltenes Dinosaurier-Skelett, eine Versteigerung und einige Kunstsammler. Doch wie viel kostet eigentlich so ein Knochengerüst?

Paris - In Paris ist am Montag das Skelett eines seltenen Dinosauriers für mehr als zwei Millionen Euro versteigert worden. Bei dem Käufer handelt es sich um einen französischen Kunstsammler, der zusagte, das Skelett einem Museum als Leihgabe zu übergeben. Der Käufer wolle, dass das 150 Millionen Jahre alte Knochengerüst in einem französischen Museum gezeigt werde, sagte Auktionär Claude Aguttes der Nachrichtenagentur AFP. 

Bieter aus Japan und Schweden

Das Skelett des Dinosauriers ist mehr als neun Meter lang und 2,6 Meter hoch und zu 70 Prozent intakt. Es war 2013 im US-Bundesstaat Wyoming entdeckt worden. Wissenschaftler vermuten, dass es sich um eine "neue Art" des fleischfressenden Allosaurus handeln könnte. Ein Vertreter des Auktionshauses Aguttes sagte, der aus der späten Jura-Periode stammende Dinosaurier sei "der einzige seiner Art", der bislang entdeckt worden sei.

Auch Bieter aus Japan und Schweden wollten das Skelett am Montag per Telefon ersteigern. Dadurch wurde der Preis über die im Vorfeld geschätzten 1,8 Millionen Euro getrieben.

Lesen Sie auch: Dieses Landschlösschen wird verlost - für elf Euro

AFP

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Keine weißen Weihnachten in Sicht

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren